Chronik 2017


„Net traurig, åber wåhr“

Lesung mit Karl Hackl und Engelbert Lasinger

 

Mit ihrer Lust am Wortspiel und der feinen sprachlichen Klinge garantieren die zwei oberösterreichischen Könner der Dialektdichtung für Unterhaltung der feinsten Art. Die gelebte Mundart ist ihr ‚Werkzeug‘, mit dem sie der Welt im besten Sinn des Wortes Paroli bieten, indem sie Beobachtungen, Erlebnisse und Erkenntnisse sprachlich einmalig auf den Punkt bringen. Gereimtes und Ungereimtes sowie hintergründiger Humor gepaart mit besinnlichen Momenten ergeben dabei eine Mischung aus sprachlich gekonnter Darbietung, lebensnahen Einsichten und entspannter Heiterkeit.

Diese Veranstaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Stelzhamerbund.

Musikalische Umrahmung durch Mitglieder des Musikvereins Saxen

Samstag 29. April 2017 um 19 Uhr im Strindbergmuseum